Praktikumsbescheinigung: Vorlage

Praktikumsbescheinigung

Damit Praktikant:innen in der Lage sind, ihre gesammelten Berufserfahrungen offiziell nachzuweisen, gibt es die Praktikumsbescheinigung, die gewöhnlich vom Arbeitgeber oder von Personalverwalter:innen erstellt wird. Beim Verfassen sind jedoch einige inhaltliche Kriterien zu erfüllen. Von besonderer Relevanz ist zudem die Unterscheidung zwischen Praktikumsbescheinigung und Praktikumszeugnis.

Vorlage für eine Praktikumsbescheinigung herunterladen.

Was ist eine Praktikumsbescheinigung?

Mit einer Praktikumsbescheinigung bestätigen Sie Ihren Praktikant:innen den Praktikumserfolg – zunächst einmal völlig unabhängig davon, wie erfolgreich das Praktikum tatsächlich verlaufen ist. § 109 der Gewerbeordnung unterscheidet zwischen einem einfachen sowie einem qualifizierten Arbeitszeugnis. Die Praktikumsbescheinigung ähnelt einem einfachen Zeugnis und sagt vor allem aus, dass der- oder diejenige regelmäßig vor Ort gewesen ist, und führt an, welchen Tätigkeiten während des Praktikums nachgegangen wurde.

Für eine ausführliche Bewertung gibt es das qualifizierte Praktikumszeugnis, worum Praktikant:innen den Arbeitgeber bitten können. Ein qualifiziertes Praktikumszeugnis ist mit einem kurz gehaltenen Arbeitszeugnis vergleichbar. Während eine Praktikumsbestätigung hauptsächlich die Anwesenheit nachweist, berichtet das Praktikumszeugnis über Betragen, Kompetenz und Leistung der Praktikant:innen und ist somit deutlich interessanter für spätere Arbeitgeber. Wichtig: Im Rahmen der schriftlichen Bewertung sind Sie gemäß § 109 der Gewerbeordnung zu klaren und wohlwollenden Formulierungen verpflichtet.

Tipp: Für die Erstellung eines Praktikumszeugnisses ist es hilfreich, schon während des Praktikums Notizen zu Kompetenzen und Betragen sowie den verrichteten Tätigkeiten anzufertigen oder die Person, die das Praktikum betreut, damit zu beauftragen.

Der Unterschied zwischen Bescheinigung und Zeugnis ist übrigens nicht nur inhaltlicher Natur, er beginnt schon mit der Überschrift. Handelt es sich um ein Praktikumszeugnis, wird das Dokument mit dem Wort „Zeugnis“ eingeleitet.

Gut zu wissen: Neben Praktikumsbescheinigung und Praktikumszeugnis existiert noch ein Dritter im Bunde – das Praktikumsformular. Dieses bekommen vor allem Studierende, aber manchmal auch Schüler:innen im Rahmen eines Pflichtpraktikums von der entsendenden Institution mit auf den Weg. Der Arbeitgeber braucht dann nur noch Stift und Stempel zu zücken.

Vorlage: Praktikumsbescheinigung erstellen

PraktikumsbescheinigungMit dieser editierbaren Vorlage erstellen Sie im Handumdrehen eine richtige und vollständige Praktikumsbescheinigung.

Was muss eine Praktikumsbescheinigung enthalten?

Damit die Praktikumsbestätigung bei zukünftigen Arbeitgebern, in der Schule oder der Universität anerkannt wird, sollten alle Angaben richtig und vollständig sein. Im Regelfall beinhaltet eine Praktikumsbescheinigung folgende Elemente:

  • Name des Praktikumsbetriebs sowie des Betreuenden, Betriebsanschrift
  • Name, Kontaktdaten und Geburtsdatum des Praktikanten bzw. der Praktikantin
  • Praktikumsdauer (Gesamtdauer und ggf. geleistete Wochenstunden sowie Fehltage)
  • Einsatzbereiche und Aufgabengebiet
  • Datum, Unternehmensstempel und Unterschrift der Praktikumsbetreuung

Wie sieht eine Praktikumsbescheinigung aus? Eine Vorlage

Laden Sie sich unsere Praktikumsbescheinigung als Vorlage herunter – Sie brauchen bloß noch die entsprechenden Unternehmensdaten sowie die Informationen zum/zur Praktikant:in zu ergänzen und fertig!

Unternehmen (Betreuer:in)
Unternehmensadresse

Praktikumsbescheinigung

Herr/Frau ……………………………………….., geboren am …………………..,
war vom ………………. bis zum ………………. als Praktikant:in in unserem Unternehmen ……………………………… tätig.

Er/Sie war täglich für …… Stunden bei uns und hat insgesamt …… Praktikumstage aus ……………………………………….. Gründen verpasst.

Der thematische Schwerpunkt des Praktikums lag auf …………………………………………………………………

In folgende Tätigkeitsbereiche hat er/sie während des Praktikums Einblick erhalten:
…………………………………………………………………
…………………………………………………………………
…………………………………………………………………
…………………………………………………………………
…………………………………………………………………

Wir bedanken uns für die angenehme Zusammenarbeit und wünschen Herrn/Frau ……………………………………….. alles Gute für den weiteren beruflichen und privaten Weg!

……………… ………………
Datum, Ort Unterschrift

Ist eine Praktikumsbescheinigung Pflicht?

Alle Praktikant:innen haben das Recht auf eine Praktikumsbescheinigung. Das schreibt das Bürgerliche Gesetzbuch und in die Gewerbeordnung vor. § 630 des BGB sowie § 109 der Gewerbeordnung bilden den gesetzlichen Rahmen für die „Pflicht zur Zeugniserteilung“. Die beiden Paragrafen besagen unter anderem, dass mit der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses der Anspruch auf ein schriftliches Zeugnis besteht – mindestens in Form einer Bestätigung über Praktikumsdauer sowie Inhalt des Praktikums. Diese Bestätigung darf ausschließlich in Papier- und nicht in elektronischer Form übermittelt werden.

Die richtige Vorlage zur Hand

Arbeitszeugnis_VorlageIn Personio stehen fertige Muster zur Verfügung, die Sie nach Belieben an Ihre unternehmerischen Bedürfnisse anpassen können. Zudem können Sie eigene Vorlagen erstellen, lagern und verwalten.

Praktikumsbescheinigung: 3 Tipps

Laut BAG-Urteil vom 08.03.1995 – 5 AZR 848/93 müssen Arbeitnehmende, also auch Praktikant:innen, ihr Arbeitszeugnis beim Arbeitgeber abholen. Nur in Ausnahmefällen wandelt sich diese Form der „Holschuld“ in eine „Schickschuld“ um. Beispielsweise wenn die Abholung für den/die Praktikant:in außergewöhnliche Kosten oder Mühen bedeutet. Am einfachsten ist es deshalb, den Praktikant:innen die Bescheinigung direkt am Ende des Praktikums mitzugeben. Mit den folgenden Tipps sind Sie ideal darauf vorbereitet:

1. (K)eine Formsache: Beim Ausstellen der Bestätigung sind Sie an keine speziellen Formatierungsvorgaben gebunden – ob als Tabelle oder in Schriftform, entscheiden Sie selbst!

2. „Klare“ Worte: Da Sie beim Erstellen von qualifizierten Praktikumszeugnissen zu positiven Formulierungen verpflichtet sind, können Sie mögliche Unzulänglichkeiten nur indirekt thematisieren. Um Praktikant:innen dennoch eine realistische Einschätzung mit auf den Berufsweg zu geben, existieren verbreitete Standardformulierungen, die unter Personaler:innen wie eine Art offizielle „Geheimsprache“ kursieren.

Beispielhafte Zeugnisformulierungen in Schulnoten:

  • Stets
  • zu unserer vollsten Zufriedenheit – Eins
  • Stets zu unserer vollen Zufriedenheit – Zwei
  • Stets zu unserer Zufriedenheit – Drei
  • Zu unserer Zufriedenheit – Vier
  • Im Großen und Ganzen zu unserer Zufriedenheit – Fünf
  • Er/Sie hat sich stets bemüht – Sechs

3. Ein Stundenzettel hilft: Auch wenn das deutsche Arbeitszeitgesetz (ArbZG) die deutschen Arbeitgeber bislang nur in bestimmten Fällen dazu verpflichtet, einen schriftlichen Nachweis über die geleisteten täglichen Arbeitsstunden ihrer Mitarbeiter:innen zu führen, ist es sinnvoll, die Arbeitszeit von Praktikant:innen mit einem Time Tracking Tool oder alternativ in Papierform zu erfassen. Die übersichtliche Auflistung erleichtert später das Ausfüllen der Praktikumsbestätigung.

Hier geht es zur Stundenzettel-Vorlage von Personio!

FAQ

Bekommen auch Praktikant:innen, die ihr Praktikum abbrechen, eine Praktikumsbestätigung?

Auch wenn das Praktikum frühzeitig beendet wird, hat der/die Praktikant:in Anspruch auf eine Bestätigung über die geleistete Praktikumsdauer.

Dürfen Praktikant:innen ein schlechtes Praktikumszeugnis anfechten?

Erhalten Praktikant:innen eine schlechte Praktikumsbescheinigung, haben sie das Recht, einen Anwalt hinzuzuziehen.

Vorlage: Praktikums-
bescheinigung

Hier herunterladen