Wie Corporate Influencer Sie beim Employer Branding unterstützen

Teaserbild_Corporate Influencer_Blog

Coole Markenbotschafter müssen Sie nicht sündhaft teuer einkaufen – Sie haben sie bereits im Haus. Denn wer könnte Ihr Unternehmen authentischer präsentieren als die eigenen Mitarbeiter:innen? Sie müssen diese Corporate Influencer nur finden, fit machen und loslaufen lassen.

Interne Markenbotschafter gewinnen mit ihrer Glaubwürdigkeit immer mehr an Bedeutung – vor allem bei so zentralen HR-Themen wie Employer Branding und Recruiting. So entdecken und entwickeln Sie Ihre eigenen Corporate Influencer.

Bauen Sie mit diesem Leitfaden eine überzeugende Employer Brand auf.

Was ist ein Corporate Influencer?

Influencer Marketing ist im Mainstream angekommen. Fast 60 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind hier aktiv. Doch anstatt für reichweitenstarke Stars der Szene tief in die Budgettasche zu greifen, schauen sich kreative Unternehmen heute lieber im eigenen Haus um und machen die eigene Mitarbeiter:innen zu Corporate Influencern.

Corporate Influencer können viele Gesichter haben – die coole Kollegin aus dem Marketing, der alte Hase im Vertrieb, der smarte Azubi in der Produktion. So unterschiedlich sie auch sind, eines eint sie: Sie stehen als sympathische Gesichter für ihr Unternehmen und verbreiten dessen authentische Botschaften und glaubhafte Werte in die Welt.

Warum sind Corporate Influencer die perfekten Markenbotschafter?

Wer kann Corporate Influencer werden?

Grundsätzlich gilt: Jede Mitarbeiterin, jeder Mitarbeiter kann Corporate Influencer werden. Insbesondere bieten sich Menschen an, die mit ihrer Arbeit, der Kultur, dem Umgang untereinander und der Führungsstrategie zufrieden sind. Nur dann können diese Corporate Influencer die wichtigen Kernbotschaften des Unternehmens auch glaubhaft vermitteln.

Da Corporate Influencer vom Employer Branding über das Recruiting bis hin zu thematischen Marketingkampagnen eingesetzt werden können, sollten sich HR und Unternehmenskommunikation im Rahmen eines Corporate-Influencer-Projekts zusammenschließen, um die Schlagkraft zu erhöhen.

Corporate Influencer im Employer-Branding-Mix

Employer Branding eBook by Personio

Integrieren Sie Ihre Corporate-Influencer-Strategie in Ihr Employer Branding und geben Sie dem ganzen Thema mehr System. Dieser Leitfaden zeigt wie.

 

Was Ihnen Corporate Influencer Marketing bringt

Unternehmensimage aufpolieren? Absatzzahlen steigern? Innovative Produkte launchen? Hochqualifizierte Talente rekrutieren? Mit Corporate Influencer Marketing können Sie verschiedenste Themen vorantreiben.

Doch was bringt es, wenn die eigenen Mitarbeiter:innen über Joballtag, Kantinenessen oder Teamspirit bloggen, posten, twittern? Corporate Influencer erlauben einen unverstellten, authentischen und persönlichen Blick hinter die Kulissen. Als Menschen wie du und ich erzeugen sie bei den Zielgruppen eine hohe Nahbarkeit und verleihen Kampagnen eine emotionale Note.

Warum das so wichtig ist? Menschen vertrauen Menschen – und zwar eher als Marken, Kanälen oder Organisationen. Die Vermittlung echter Erlebnisse aus dem realen Arbeitsalltag eines Corporate Influences hebt Employer Branding und Recruiting auf ein authentisches und damit kostbares Level. Mit klassischer PR und Werbung erreichen Sie dies nur schwer. Studien wie das Edelman Trust Barometer zeigen dies deutlich.

Binden Sie also durch Corporate Influencer Marketing Ihre Mitarbeiter:innen enger an das Unternehmen und ziehen Sie gleichzeitig die auf dem Markt umworbenen Fachkräfte an. Die legen Wert darauf, ungeschminkte Einblicke in den Arbeitsalltag ihrer potenziellen Kolleg:innen zu erhalten. Corporate Influencer liefern dazu passend die weichen Faktoren rund um Teamgefühl, Miteinander und kreative Gestaltungsspielräume, die in Verbindung mit den Hard Facts ein rundes Arbeitgeberbild erzeugen.

5 Tipps, mit denen Sie Ihre Corporate Influencer fit machen

Gehen Sie das Thema Corporate Influencer Marketing strukturiert an. Setzen Sie ein internes Programm auf, bewerben Sie dieses gezielt in der Belegschaft und schaffen Sie so die Basis für erfolgreiche Corporate Influencer.

1. Setzen Sie auf Eigenmotivation und Zufriedenheit 
Je zufriedener Mitarbeitende sind, desto authentischer wird ihre Kommunikation als Corporate Influencer wahrgenommen. Wenn sie dann aus ihrem Arbeitsalltag berichten, müssen sie dies ungefiltert tun können. Sorgen Sie dafür, dass die Stimmen möglichst unverstellt und divers sind. Das zahlt auf die Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens ein.

2. Investieren Sie Zeit und Unterstützung
Es ist noch kein Master Influencer vom Himmel gefallen. Unterstützen Sie deshalb mit Expertise und Schulungen. Stellen Sie Ihren Markenbotschaftern eine Mentorin zur Seite – nicht zur Kontrolle, sondern als Hilfestellung. Seien Sie geduldig und geben Sie Ihren Influencern Zeit. Nicht vergessen: Corporate Influencer haben auch noch einen Primärjob.

3. Entwickeln Sie Leitbild, Werte und Guidelines
Eine zentrale Rolle für Erfolg oder Misserfolg von Corporate Influencern spielen Ihre gelebten Unternehmenswerte und eine attraktive Unternehmenskultur. Je mehr sich Mitarbeitende damit identifizieren, desto eher werden sie sich als Markenbotschafter engagieren. Geben Sie Ihren Markenbotschaftern auf jeden Fall klare Guidelines an die Hand.

Mit Kultur zu erfolgreichen Corporate Influencern

Leitfaden Unternehmenskultur

Gestalten Sie eine Unternehmenskultur, die zu ihrem Unternehmen passt und mir der sich Ihre Mitarbeitenden identifizieren können. Dieser Leitfaden unterstützt Sie dabei.

 

4. Formulieren Sie messbare Ziele
Machen Sie von Anfang klar, wo es hingehen soll. Definieren Sie klare, messbare Ziele. Vermeiden Sie schwammige Aussagen wie „Wir wollen mehr Reichweite.“

5. Lassen Sie los!
Der absolute Knackpunkt für Unternehmen: Sie müssen loslassen und ihren Corporate Influencern voll und ganz vertrauen. Geben Sie Ihnen die Chance, sich mit eigenen Wegen auszuprobieren. Nur dann entfalten individuelle Botschaften authentische Kraft.

Corporate Influencer Beispiele

Vor allem größere Unternehmen haben Corporate Influencer in den letzten Jahren als neue Stoßrichtung im Marketingmix etabliert. Der Siemens-Konzern setzt bereits seit 2018 hauseigene Markenbotschafter als festen Bestandteil der Kommunikation ein und bietet interessierten Mitarbeiter:innen gezielte Trainings an, bevor diese aktiv werden. Den Schlüssel zum Erfolg erklärt Clarissa Haller, Head of Group Communications: „Man muss als Kommunikator loslassen können.“

Auch der Otto-Konzern setzt seit 2018 auf Corporate Influencer als Jobbotschafter – er bildet sie sogar aus! Vor allem bei den Themen Employer Branding und Recruiting kommen sie zum Einsatz. HR hat verschiedene Influencer-Profile erstellt, für die sich interessierte Mitarbeitende anmelden können – verbunden mit punktgenauen Schulungen, die zum Profil passen, vom Socializer bis zum Impulsgeber. 2020 waren bereits 200 Otto-Influencer im Einsatz.

Haben Sie keine Angst, dass Ihnen der Wettbewerber die besten Corporate Influencer abjagt! Denn die Wahrscheinlichkeit, dass eine engagierte Markenbotschafter:in Ihr Unternehmen verlässt, sinkt in dem Maße, in dem er oder sie sich mit Ihrem Unternehmen positiv identifiziert. Probieren Sie es aus.

Stärken Sie Ihr Employer Branding

Jetzt Leitfaden herunterladen