Mitarbeiter finden: 17 effektive Methoden für die Personalsuche

Mitarbeiter finden

Wenn Sie gute Mitarbeiter finden möchten, müssen Sie verschiedene Methoden und Kanäle verwenden. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über 16 verschiedene Wege für die Personalsuche. Zu den meisten Themen verlinken wir weitere Informationen und Ratgeber mit detaillierten Anleitungen.

Unsere Recruiteers geben Ihnen in diesem E-Mail-Kurs wertvolle Tipps, wie Ihr Recruiting an Vollgas gewinnt.

Disclaimer: In diesem Artikel wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet.

17 Top-Strategien für Ihre Personalsuche

Beim Recruiting gibt es nicht den einen Lösungsweg, der für alle Unternehmen gleich funktioniert. Was einer Marketing-Agentur zig Bewerbungen ins Haus bringt, sorgt bei einem traditionellen IT-Unternehmen für gähnende Leere im Bewerberpool. Lassen Sie sich deshalb von unserer Liste inspirieren und stellen Sie sich Ihr ganz persönlichen Recruiting-Erfolgsmaßnahmen zusammen.

Tipp: Wenn Sie tiefer in die jeweiligen Themen einsteigen wollen, klicken Sie einfach auf die verlinkten Textabschnitte.

#1: Attraktive Karriereseite

Ein attraktiver Karrierebereich auf Ihrer Website ist der Dreh- und Angelpunkt Ihres Recruitings. Dort listen Sie nicht nur Ihre offenen Stellen auf, sondern stellen sich als Arbeitgeber vor und werben für sich. Die Karriereseite sollte übersichtlich, schön gestaltet und für Smartphones optimiert sein. Bieten Sie möglichst einfache Wege an, um sich zu bewerben. Mit komplizierten Bewerbungsformularen schrecken Sie potenzielle Bewerber ab.

#2: Online-Jobbörsen

Monster, Stepstone, Indeed, und wie sie alle heißen: Ein Großteil der neuen Jobs wird über Online-Jobbörsen gefunden. Neben den großen Anbietern gibt es hunderte verschiedener Job-Portale, auf denen sie bezahlte und kostenlose Anzeigen schalten können.

Wie viele Bewerber Sie auf Ihre Anzeigen erhalten, hängt zum großen Teil vom Inhalt und der Gestaltung ab – nehmen Sie deshalb nicht die nächstbeste Vorlage, sondern erstellen Sie eine zielgerichtete, individuelle Anzeige. Mehr Tipps dazu erhalten Sie in unseren Anleitungen, wie Sie Stellenanzeigen schalten und wie Sie attraktive Anzeigentexte schreiben.

Damit Sie Ihre Anzeigen nicht manuell auf verschiedenen Job-Portalen veröffentlichen und verwalten müssen, sollte Ihre Personalsoftware eine Multiposting-Funktion bieten. Hier erfahren Sie, was Multiposting ist, warum es sich lohnt und welche Jobbörsen am ehesten für Sie in Frage kommen.

Mit wenigen Klicks tausende Bewerber erreichen

Applicant sourcing_Multiposting_DEErstellen Sie die Anzeige in Personio und veröffentlichen Sie sie mit wenigen Klicks auf 15 kostenlosen oder über 600 Premium-Jobportalen – und das zu vergünstigten Konditionen.

#3: Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit pflegt einen Pool mit Profilen von Jobsuchenden. In der Online-Datenbank können Sie Bewerberprofile nach verschiedenen Kriterien filtern und Menschen mit den gewünschten Qualifikationen finden. Außerdem können Sie kostenlos eine Stellenanzeige veröffentlichen und sich von der Agentur für Arbeit Bewerber vermitteln lassen.

Hier gelangen Sie zum Angebot „Arbeitskräfte finden“ der Bundesagentur für Arbeit.

#4: Soziale Netzwerke

Nirgendwo lassen sich so leicht Kontakte knüpfen wie in soziale Netzwerken wie XING, LinkedIn und auch Facebook. Nutzen Sie diese Kanäle für Ihr Recruiting: Veröffentlichen Sie dort Ihre Stellenanzeigen und sprechen Sie geeignete Kandidaten direkt an.

Sie sollten sich dort auch finden lassen: Veröffentlichen Sie regelmäßige Einblicke aus Ihrem Unternehmen und motivieren Sie auch Ihre Mitarbeiter, dort aktiv zu sein. Dadurch werden sie als Arbeitgeber bekannt und die positiven Eindrücke können Kandidaten dazu bewegen, sich bei Ihnen zu bewerben.

Hier finden Sie unsere ausführliche Anleitung und Best Practices zum Social Media Recruiting.

#5: Active Sourcing

Active Sourcing ist der Sammelbegriff für alle Recruiting-Methoden, bei denen Sie aktiv nach Kandidaten suchen und diese direkt ansprechen. (Sie warten also nicht auf Bewerbungen.)

Dafür können Sie den eigenen Bewerberpool verwenden, in sozialen Netzwerken suchen oder die Hilfe von Personalberatern und -vermittlern in Anspruch nehmen. Active Sourcing ist die aufwändigste Recruiting-Methode, bringt in der Regel aber die schnellsten Ergebnisse.

Hier erfahren Sie mehr über Methoden und Kanäle beim Active Sourcing.

#6: Anzeigen in Zeitungen und Fachzeitschriften

Zwar suchen Menschen heute hauptsächlich online nach Jobs; in gewissen Branchen erreichen Sie potenzielle Kandidaten jedoch auch über Printmedien, etwa über regionale Zeitungen oder über Fach- und Branchenmagazine, wenn Sie spezielle Berufe suchen.

#7: Employer Branding

Employer Branding ist wahrscheinlich die schwierigste, aber nachhaltigste und langfristig günstigste Strategie, um qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Einfach ausgedrückt schließt es alle Maßnahmen ein, durch die ein Unternehmen zum attraktiver Arbeitgeber werden möchte.

Dazu gehören zwei Bereiche: Zuerst muss ein Unternehmen ein attraktiver Arbeitgeber werden, etwa indem es hervorragende Arbeitsbedingungen bietet. Zweitens muss das Unternehmen dafür sorgen, dass es auch dafür bekannt ist. Beliebte Arbeitgeber müssen nicht nach Bewerbern suchen – stattdessen bewerben sich die besten bei ihnen.

Leitfaden: Mit Employer Branding brillieren

Employer Branding E-Book - Personio_Seite_01Unser Ratgeber gibt Ihnen konkrete Tipps zu Strategie, Maßnahmen und Fallstricken beim Employer Branding – und hält viele Praxisbeispiele bereit, damit Sie mit Ihrer Arbeitgebermarke bei Bewerbern punkten können.

#8: Remote Jobs anbieten

Bieten Sie Full Remote Jobs an: Erlauben Sie Ihren Beschäftigten, dass sie zu 100 % im Home Office oder an anderen Orten arbeiten können. Warum erwähnen wir dieses Arbeitsmodell extra als Methode, um neue Mitarbeiter zu finden?

Viele Menschen bevorzugen ortsunabhängiges Arbeiten und suchen gezielt nach Jobs, die ihnen dies ermöglichen. Dazu können Sie für solche Stellen auch überregional oder sogar im Ausland Mitarbeiter rekrutieren. Für einen Full Remote Job werden Sie wahrscheinlich deutlich mehr Bewerbungen bekommen als für einen, der an einen Arbeitsort gebunden ist.

Erfahren Sie hier, wie Sie Remote Work in Ihrem Unternehmen umsetzen.

#9: Karrieremessen

Werden Sie Aussteller auf Karrieremessen: dort informieren sich Schulabgänger, Absolventen oder Berufseinsteiger über potenzielle Arbeitgeber. Auf solchen Veranstaltungen haben sie die Möglichkeit, Jobsuchen sofort persönlich kennenzulernen und einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Dadurch erhöhen Sie Ihre Chance, Bewerber schnell von sich zu überzeugen.

#10: Hochschulmarketing

Nah an Karrieremessen angesiedelt, ist das Hochschulmarketing. Vor allem für Unternehmen, die Einsteigerpositionen, z. B. Praktika oder Junior-Stellen, besetzen wollen, ist das Hochschulmarketing ideal. Mit verschiedenen Live-Aktionen an Universitäten, Plakat-Kampagnen oder internen Events für Studenten, können Sie junge Talente direkt am Anfang ihrer Karriere von Ihrem Unternehmen überzeugen und sie an sich binden.

In diesem Artikel finden Sie hilfreiche Tipps und Anregungen für das Hochschulmarketing basierend auf unseren eigenen Erfahrungen.

#11: Personalvermittlung oder Headhunter

Wenn Sie selbst keine geeigneten Mitarbeiter finden oder rasch jemanden benötigen, können Sie eine Personalvermittlung mit der Besetzung der Stelle beauftragen. Diese Methode ist nicht unbedingt teurer als die eigene Personalsuche – wenn sie die internen Kosten berücksichtigen, die ein langer Such- und Auswahlprozess verursachen kann.

In unseren Ratgebern erklären wir ausführlich, wie Sie mit einer Personalvermittlung zusammenarbeiten und wann es sinnvoll ist, einen Headhunter zu beauftragen.

#12: Job-Matching

Wie wäre es mit Dating statt mit Personalsuche? Job-Matching-Plattformen funktionieren wie Partnerbörsen: Arbeitgeber und Jobsuchende erstellen jeweils ein Profil von sich und geben an, wonach sie suchen. Erkennt der Algorithmus der Plattform Übereinstimmungen bei den Suchkriterien, schlägt sie Arbeitgebern die passenden Bewerber vor.

#13: Zeitarbeit

Statt neue Mitarbeiter fest anzustellen, können Sie vorübergehend auch Zeitarbeiter einsetzen. Das geht wahrscheinlich schneller, außerdem bleiben sie flexibel. Sie können den Vertrag beenden, wenn Sie die Mitarbeiter nicht mehr brauchen, oder Sie übernehmen sie nach einer Weile in eine Festanstellung.

Hier finden Sie alles Wichtige zum Thema Zeitarbeit und Arbeitnehmerüberlassung.

#14: Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter

Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, im Bekanntenkreis oder auch in den sozialen Netzwerken passende Kandidaten anzusprechen. Belohnen Sie erfolgreiche Werbungen mit einer Prämie. Diese Methode hat einen großen Vorteil: Ihre Mitarbeiter kennen Ihr Unternehmen bereits und können einschätzen, wer gut passen könnte und wer nicht.

Alles Wichtige zu Mitarbeiterempfehlungs-Programmen schlüsselt dieser Artikel für Sie auf.

Eine top Candidate Experience schaffen

Recruiting mit Personio HR Software

Kandidaten zu finden, ist eine Sache. Sie erfolgreich durch den gesamten Recruiting-Prozess zu führen, eine andere. Mit Personio stellen Sie einen Recruiting-Prozess, der Sie, Führungskräfte und Bewerber gleichermaßen überzeugt.

#15: Vermittlungsprämien

Genauso können Sie Empfehlungsprämien auch an Nicht-Mitarbeiter zahlen. Viele Menschen sehen ihre Stellenanzeige, sind selbst jedoch nicht am Job interessiert. Mit einer Belohnung können Sie sie motivieren, passende Kandidaten aus ihrem Netzwerk zu empfehlen.

#16: Internes Recruiting

Eine wichtige Methode, um Mitarbeiter zu finden, haben wir bisher ausgelassen: internes Recruiting. Statt außerhalb auf Personalsuche zu gehen, könnten Sie eine offene Position auch mit eigenen, qualifizierten Mitarbeitern besetzen: Veröffentlichen Sie Stellenausschreibungen im Intranet oder sprechen Sie geeignete Kandidaten direkt an. Eventuell möchte jemand sein Aufgabengebiet verändern oder mehr Verantwortung übernehmen.

#17: Mitarbeiter binden und weiterentwickeln

Der günstigste Weg, um Ihre Stellen zu besetzen, ist immer noch der: Halten Sie Ihre aktuellen Mitarbeiter. Für jeden Mitarbeiter, der nicht kündigt, müssen Sie niemanden Neues finden. Schaffen Sie ein Arbeitsklima, in dem sich Ihre Beschäftigten wohlfühlen. Bieten Sie Ihnen Entwicklungschancen. Sprechen Sie mit solchen, die unzufrieden sind und suchen Sie nach Lösungen.

Erfahren Sie mehr darüber in unseren Ratgebern, wie Sie Ihr Personal weiterentwickeln und Ihre Mitarbeiter langfristig binden können.

Mitarbeiter kostenlos finden?

Kann man qualifizierte Mitarbeiter kostenlos finden? Wenn Sie einige Artikel im Internet lesen, könnten Sie das vermuten. Natürlich gibt es etwa Stellenportale, wo Sie kostenlose Anzeigen veröffentlichen können. Doch die Stellenanzeige ist nur ein kleiner Teil der Personalsuche. Von der Bedarfsplanung bis hin zur Unterschrift auf dem Arbeitsvertrag: Mitarbeiter zu finden, ist ein aufwendiger Prozess – und er kostet Geld.

An dieser Stelle (zu sehr) zu sparen, wäre am falschen Ende gespart. Bedenken Sie: Was kostet es Sie, wenn Sie eine Stelle nicht besetzen können oder mit den „falschen“ Kandidat:innen besetzen? Die Kosten wären vielfach höher als sinnvolle Investitionen in Ihr Recruiting.

Ihnen springen Kandidat:innen kurz vor der Vertragsunterschrift ab? Dann wirken Sie mit den Tipps in diesem Artikel gegen.

Vollgas für Ihr Recruiting

Jetzt zum E-Mail-Kurs anmelden