Arbeitsplan – die wichtigsten Fakten

Arbeitsplan_Teaserimage

Arbeitspläne spielen eine wichtige Rolle in der Fertigung und haben auch für HR Relevanz. Das sind die wichtigsten Informationen rund um das Thema Arbeitsplan, die Sie als HR Manager:in kennen sollten.

Arbeitsplan-Vorlage auf Deutsch und Englisch. Jetzt herunterladen.

Definition: Was ist ein Arbeitsplan?

Der Arbeitsplan ist ein zentrales Instrument der arbeitsplatzorientierten Fertigung, zum Beispiel im Maschinenbau. Er gibt einen Überblick, welche Mittel und Arbeitsschritte in welcher Reihenfolge nötig sind, um ein Produkt herzustellen oder eine Dienstleistung zu erbringen. Mithilfe des Arbeitsplans können Betriebe Abläufe besser strukturieren und festlegen.

Arbeitsplan & Fertigungsplan

In diesem Kontext ist auch oft von einem Fertigungsplan die Rede. Dieser ist eine Unterform des Arbeitsplans. Beide beschreiben den Produktionsprozess, mit einem wichtigen Unterschied.

Arbeitsplan: Fachkräfte oder Auszubildende erstellen den Plan individuell und eigenständig, meist auf Basis einer technischen Zeichnung.

Fertigungsplan: Das Unternehmen gibt den Arbeitsablauf zentral vor.

In Unternehmen, die nicht in der herstellenden Industrie oder im Handwerk tätig sind, werden Sie den Begriff Arbeitsplan oft auch als Synonym für den Dienstplan hören.

Wozu dient der Arbeitsplan?

Nehmen wir das Beispiel eines Motorkolbens. Mit einem Arbeitsplan lässt sich die Produktion des Kolbens planen und steuern. Das Instrument unterstützt außerdem dabei, die Arbeitsunterlagen für den Kolben zu erstellen und die nötigen Kapazitäten und Termine zu planen. Außerdem können Fachmitarbeiter:innen mithilfe des Arbeitsplans kalkulieren, wie hoch die Fertigungskosten und -zeit für die Herstellung des Motorkolbens sein werden. Zudem ist er eine Grundlage für Akkordlohn. Hier wird nicht nach der Arbeitszeit, sondern nach Arbeitsergebnis entlohnt.

Ein gut durchdachter und strukturierter Arbeitsplan bringt Unternehmen einige Vorteile. Beispielsweise können sie so Prozesse optimieren, die effizienteste Herangehensweise an den Arbeits- oder Herstellungsvorgang identifizieren und Produktionsdauer und -kosten reduzieren.

→ So schafft der Arbeitsplan eine Grundlage für unternehmerische Erfolge.

Arbeitsplan erstellen leicht gemacht

Teaserbilder_Arbeitsplan_Vorlage

Mit dieser Vorlage erstellen Sie Arbeitspläne mit links – in Deutsch und in Englisch!

 

Welche Relevanz hat der Arbeitsplan für HR?

Vielleicht fragen Sie sich an dieser Stelle, inwiefern der Arbeitsplan für HR relevant ist. Der Plan nennt die Arbeitsschritte und Produktionszeit und spielt somit in der Personaleinsatzplanung eine Rolle: Wie viel Personal und welche Kompetenzen benötigt das Unternehmen für einzelne Teilschritte? Wie viele Arbeitskräfte muss es insgesamt für den Arbeits- oder Produktionsprozess einplanen? Diese Antworten ergeben sich aus dem Arbeitsplan. Auf dieser Basis ermittelt HR, wie sie die bestehenden Mitarbeitenden für die Produktion am besten einsetzen und ob das Unternehmen ggf. zusätzliche Ressourcen braucht. All diese Prozesse laufen in der HR-Abteilung zusammen.

Struktur & Inhalt: Wie ist der Arbeitsplan aufgebaut?

Damit ein Arbeitsplan auch wie beschrieben ein hilfreiches Instrument wird, muss er detaillierte Informationen zu bestimmten Fragen enthalten:

ThemaBeschreibung
ProduktUm welches Produkt oder welchen Arbeitsvorgang geht es in diesem Plan?
Welche Artikelnummer hat dieses Produkt?
z.B. Motorkolben oder Tisch
MaterialWelcher Werkstoff (Rohmaterial) ist nötig, um dieses Produkt herzustellen?
z.B. Stahl oder Holz
ArbeitsvorgängeWelche Teilschritte führen zum Schluss zum fertigen Produkt? Wie sieht der Prozess für die einzelnen Schritte aus?
z.B. Fräsen, Sägen oder Schleifen
ArbeitsplatzAn welchen Arbeitsplätzen finden diese Schritte statt?
WerkzeugeWelche Werkzeuge sind notwendig, um das Material zu bearbeiten und das Produkt herzustellen?
z.B. Fräse oder Vertikaldrehmaschine
ProduktionsdauerDas Endergebnis des Plans: Wie lange wird es dauern, bis das Produkt fertig ist?

Kernstück des Arbeitsplans sind die verschiedenen Arbeitsvorgänge – denn diese zu definieren ist eines der Hauptziele. Die Person, die den Arbeitsplan erstellt, kann diese Teilschritte auch mit weiteren Informationen anreichern, z.B. auf welche Kostenstelle die Produktionskosten laufen oder welche Material-Stückzahlen nötig sind.

Arbeitsplan erstellen: So machen Sie es richtig

Sie müssen einen Arbeits- oder Fertigungsplan erstellen und wissen nicht genau, wie Sie das angehen sollen? Das sind unsere vier Tipps:

  • Gehen Sie zielgerichtet vor: Bevor Sie loslegen, machen Sie sich noch einmal klar, was das Ziel des Plans ist – wollen Sie herausfinden, wo sich Prozesse optimieren lassen? Wollen Sie die nötigen Kapazitäten, die ein Arbeits- oder Herstellungsprozess benötigt, abschätzen? Genau für diese Fragestellung sollte Ihr Plan Ergebnisse liefern.
  • Je konkreter desto besser: Der Arbeitsplan muss alle notwendigen Informationen zu den einzelnen Arbeitsschritten enthalten. Beschreiben Sie möglichst genau, wie diese aussehen sollen.

Download: Arbeitsplan Vorlage

Teaserbild Arbeitsplan

Inhalt, Struktur, Details: Sparen Sie sich Zeit und Mühe bei der Ausarbeitung. Mit unserer Arbeitsplan Vorlage auf Deutsch und Englisch tragen Sie nur noch Ihre Informationen ein – fertig.

 

  • Achten Sie auf Verständlichkeit: Sie sollten den Plan so schreiben und aufbauen, dass der Inhalt auch für andere Personen verständlich ist.
  • Machen Sie einen Realitäts-Check: Überprüfen Sie, während Sie den Arbeitsplan schreiben, ob Ihre Angaben bspw. zur Produktionszeit realistisch sind. Schließlich müssen diese Arbeitsschritte anschließend auch so ausgeführt werden können. Außerdem können Arbeitspläne die Basis für wichtige unternehmerische Entscheidungen sein.

Arbeitspläne sind ein Thema für den Betriebsrat

Hat Ihr Unternehmen einen Betriebsrat? Dann müssen Sie diesen involvieren, bevor Sie den Arbeitsplan verabschieden oder anwenden. Denn rechtlich gesehen ist dieses Thema mitbestimmungspflichtig – der Betriebsrat muss dem Plan also zustimmen.

Mit welchen Programmen können Sie einen Arbeitsplan erstellen?

Viele Software-Hersteller bieten eigene Programme, die Sie dabei unterstützen, einen Arbeitsplans anzulegen. Sie haben keinen Zugang zu speziellen Tools? Kein Problem – Sie können den Plan auch problemlos mit Microsoft Word oder Excel erstellen.

Disclaimer:

Wir machen darauf aufmerksam, dass die Inhalte unserer Internetseite (auch etwaige Rechtsbeiträge) lediglich dem unverbindlichen Informationszweck dienen und keine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne darstellen. Der Inhalt dieser Informationen kann und soll eine individuelle und verbindliche Rechtsberatung, die auf Ihre spezifische Situation eingeht, nicht ersetzen. Insofern verstehen sich alle bereitgestellten Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.

Erfolgreiche Personalplanung mit HR Analytics.

So geht’s mit Personio