Personio gründet Foundation zur Förderung von Organisationen im Bereich Klimaschutz und Bildung

There is no Planet B!
  • Die Personio Foundation unterstützt NGOs und Sozialunternehmen finanziell und nicht-finanziell über zwei Programme
  • Mit dem Impact Portfolio erhalten Organisationen finanzielle Unterstützung und Mentorings; der Impact Accelerator berät Organisationen in HR-Fragen 
  • Personio stellt 1% seines Eigenkapitals (derzeit $63 Millionen) für gute Zwecke zur Verfügung , hinzu kommen weitere $3 Millionen in Form von Geldspenden der Personio-Gründer, Investoren und des Unternehmens selbst
  • Die Personio Foundation hat ihren Sitz in Europa, ist aber für weltweite Bewerbungen offen

München, 16. Dezember 2021 Personio, Europas führender Anbieter von HR-Software für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), verkündet heute die Gründung der Personio Foundation, einer unabhängigen und gemeinnützigen Organisation, die NGOs und Sozialunternehmen finanziell und unternehmerisch unterstützt. Mit den Schwerpunktthemen Bildung und Klimaschutz widmet sich die Personio Foundation zwei der drängendsten Probleme, denen sich unsere Gesellschaft aktuell stellen muss. Schließlich sorgte nicht zuletzt die Corona-Pandemie dafür, dass die Bildungserfolge der letzten 20 Jahre zunichte gemacht wurden und auch die Klimaziele werden bislang deutlich verfehlt.

Bereits zur Gründung hat sich Personio dazu verpflichtet, ein Prozent des Eigenkapitals, das nun in die Personio Foundation fließt, für gute Zwecke zur Verfügung zu stellen. Dieser Anteil von einem Prozent ist schon heute $63 Millionen wert und wird bis zum geplanten Börsengang weiter wachsen. Zusätzlich spenden die Personio-Gründer, Investoren und das Unternehmen selbst $3 Millionen, damit die Personio Foundation umgehend mit ihrer Arbeit beginnen kann.

Die Personio Gründer – Hanno Renner (CEO), Roman Schumacher (CPO), Arseniy Vershinin (CTO) und Jonas Rieke (COO) – sind eng in die Strategie der Personio Foundation eingebunden und werden von Nicola Crosta, dem Gründer von Impact46, beraten. Crosta war zuvor lange Zeit bei den Vereinten Nationen tätig und verfügt über große Expertise im Aufbau und Führen von Stiftungen. Das Tagesgeschäft wird ein eigenes Team übernehmen. Zudem können Personio Mitarbeitende auf Zeit abgestellt werden, um die Arbeit der Foundation mit ihrem Fachwissen zu unterstützen. Die Auswahl der Fördervorhaben erfolgt über ein transparentes Auswahlverfahren, das von externen Berater:innen begleitet wird.

Hanno Renner, Mitgründer von Personio und Geschäftsführer der Personio Foundation: “Die Corona-Krise hat die Bildungsungleichheit auf der ganzen Welt erheblich verstärkt; zudem sind wir die letzte Generation, die den Klimawandel noch aufhalten kann. Die Personio Foundation wird dazu beitragen, den Wandel in diesen wichtigen Bereichen, die ein sofortiges Handeln erfordern und die den Mitarbeitenden von Personio und uns Gründern sehr am Herzen liegen, voranzutreiben.”

“Wir wollen unserem Core Value ‘Social Responsibility’ gerecht werden, der seit dem ersten Tag ein wichtiger Bestandteil von Personio ist. Zudem sind wir sehr dankbar, dass die harte Arbeit des gesamten Personio Teams, das Vertrauen unserer Kunden und die kontinuierliche Unterstützung unserer Investor:innen es uns ermöglicht haben, die Personio Foundation ins Leben zu rufen.”

Die Personio Foundation hat ihren Sitz in Europa, ist jedoch für weltweite Bewerbungen offen. Finanzielle und nicht-finanzielle Unterstützung werden über zwei Leitprogramme angeboten. Begünstigte Organisationen des Impact Portfolio erhalten finanzielle Unterstützung sowie ein intensives Mentoring. Der Impact Accelerator geht eine zentrale Herausforderung an, indem er den geförderten Organisationen mit dem nötigen HR-Fachwissen beratend zur Seite steht, damit diese ihr wichtigstes Kapital, ihre Mitarbeitenden, weiterentwickeln können.

Die erste Kohorte von Organisationen wird direkt vom Personios Gründerteam ausgewählt. Die Bewerbungen werden anhand von zehn Kriterien bewertet, welche das potentielle Wirken der Organisationen auf Bildung oder Klimaschutz berücksichtigen. Im Laufe des nächsten Jahres ruft die Personio Foundation über ihre Website und Social Media Kanäle weltweit dazu auf, Bewerbungen einzureichen.

Die Gründung der Personio Foundation ist die jüngste in einer Reihe von Initiativen, mit denen Personio der Gesellschaft etwas zurückzugeben möchte. Erst kürzlich wurde Personio.org gelaunched, um NGOs, Lehr- und Forschungseinrichtungen sowie dem öffentlichen Sektor einen besseren Zugang zum Personio Angebot zu ermöglichen. Dazu gehören ermäßigte Preise für Organisationen mit gemeinnützigem Status, um diesen Bereich auch über die Arbeit der Personio Foundation hinaus zu unterstützen.

Hanno Renner erklärt: “Zu unseren Kunden zählen bereits heute hunderte Organisationen aus den Bereichen Bildung, Nonprofit und dem öffentlichen Sektor, aber wir glauben, noch vielen weiteren ähnlichen Organisationen helfen zu können. Personio.org macht unsere Dienstleistungen für Organisationen, die sich für das Wohl der Gesellschaft einsetzen, noch besser zugänglich und unterstützt damit unsere Mission, HR-Software zu demokratisieren.”

Weitere Informationen finden Sie hier: www.personio.foundation

Hinweis

Das Impact Portfolio
Jedes Jahr wählt die Personio Foundation gemeinnützige Organisationen und Sozialunternehmen aus, die in den Bereichen Bildung und Klima tätig sind. Im Jahr 2022 sollen zunächst bis zu zehn Organisationen, später mehr, ins Impact Portfolio aufgenommen werden. Dabei wird die Personio Foundation nicht nur finanziell, sondern auch bei folgenden Aktivitäten unterstützen: 

  1. Aufmerksamkeit für die Herausforderungen, welchen sich die Organisationen verschrieben haben, generieren
  2. Fundraising
  3. Vernetzung mit anderen Organisationen sowie den Teams von Personio

Der Impact Accelerator
Der Impact Accelerator bietet eine kostenlose Community und einen Knowledge Hub, um Organisationen zu helfen, sich an den neuesten Best Practices aus dem HR-Bereich zu orientieren. Die Mitarbeiter:innen von Personio können ihre Zeit und Fähigkeiten ehrenamtlich zur Verfügung stellen, indem sie Best Practices aus der Arbeit mit 5.000 Kund:innen sowie ihre eigenen Erfahrungen weitergeben.

Personio und soziale Verantwortung

Personio unterstützt  NGOs und soziale Unternehmen, indem diesen der Zugang zur besten HR-Software ermöglicht wird. Außerdem ermutigt Personio seine Mitarbeiter:innen, an Impact Days teilzunehmen und baut Prozesse ein, mit denen Kund:innen eigene nachhaltige Initiativen voranzutreiben können.


Pressekontakt: 

Personio GmbH
Kathrin Kirchler
Senior PR Manager
Tel: + 49 (0) 159 0616 8883
E-Mail: press@personio.de  

PIABO PR
Fabian Zeitler
Tel: + 49 (0) 174 186 9487
E-Mail: personio@piabo.net

Über Personio:
Personio entwickelt eine ganzheitliche HR-Plattform für Unternehmen mit 10 bis 2.000 Mitarbeitenden. Der Software-Anbieter mit Sitz in München, Madrid, London, Dublin und Amsterdam hat es sich zum Ziel gesetzt, Personalprozesse so transparent und effizient wie möglich zu gestalten, damit sich HR-Teams auf die wichtigen Dinge konzentrieren können: die Mitarbeitenden. Mit Personios All-in-One Lösung für Recruiting, Personalverwaltung und Lohnabrechnung wird HR weitergedacht. Und dank People Workflow Automation können mehr als 5.000 Kunden in ganz Europa ​​Verzögerungen beseitigen und so Chancen ergreifen.

Im Oktober 2021 erhielt Personio eine Series E-Finanzierung und eine Bewertung von $6.3 Milliarden. Damit ist Personio nicht nur Europas wertvollstes HR-Tech-Unternehmen, sondern eines der wertvollsten deutschen Startups überhaupt.

Weitere Informationen finden Sie auf www.personio.de.