Kollegen-beim-Kochen

HelloFresh

Das Grundrezept für HR-Erfolg

mit Julian Lürken, Global Head of HR bei HelloFresh
Branche: Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Julian Lürcken - HelloFresh

Julian Lürken
Global Head of HR

HelloFresh

Die Herausforderung

Als junges Unternehmen hat HelloFresh mit verschiedenen Excel-basierten Lösungen gearbeitet: für Urlaub, Krankheit, vorbereitende Lohnbuchhaltung usw. Es gab eine Standard-Excel-Tabelle, aus der Mitarbeiter ihre individuellen Listen erstellen konnten. Die Kollegen haben also alles manuell erledigt: Informationen eingetragen, Listen ausgedruckt und an HR weitergereicht. Das war nicht nur fehleranfällig und zeitraubend, sondern auch unübersichtlich. Ab einer gewissen Größe musste eine ganzheitliche Lösung her.

Ganzheitlich ist das eine, individuell das andere. In den Tech-Teams von HelloFresh läuft nicht alles über den Ranghöchsten, sondern auch mal über die fachliche oder technische Leitung, zum Beispiel den Produkt- oder Projektmanager. Entsprechend müssen Genehmigungsabläufe oder Reportingprozesse individuell anpassbar sein.

Listen abschaffen

Ganzheitliche Lösung

Individuelles Rollenkonzept

Mitarbeiter (500 davon in Deutschland)

Millionen Mahlzeiten im Monat

reduzierte Onboarding-Schritte

Über das Unternehmen

HelloFresh ist der weltweit größte Lieferservice von Kochboxen und schickt monatlich über 30 Millionen Mahlzeiten an rund 1.25 Millionen Kunden in zehn Ländern. Gegründet im November 2011, zählt HelloFresh, das in Berlin seinen Hauptsitz hat, bereits mehr als 2.500 Mitarbeiter (500 davon in Deutschland).

Die Anforderungen

Dass die Standardabläufe wie Urlaub, Krankheit, aber auch Eingabe und Pflege von Stammdaten gut funktionieren, war für HelloFresh zentral. Ebenso eine reibungslose Anbindung an die Lohnbuchhaltung, sowie eine einfache Bedienung.

Als börsennotiertes Unternehmen muss HelloFresh streng auf Compliance achten. Im Blick auf Software ist es wichtig, höchste Datenschutzstandards einzuhalten. Da war wichtig, dass alle Server wie bei Personio in Deutschland stehen.

Strenge Compliance

Anbindung an Lohnbuchhaltung

Einfache Bedienbarkeit

Hello Fresh - HR Teamfoto

Dank Personio sparen wir viele interne E-Mails. Relevante Infos gehen automatisch raus – unser Onboarding läuft mittlerweile reibungslos.

Wie Personio HelloFresh unterstützt

Das Onboarding bei HelloFresh hat von Personio spürbar profitiert, so Julian Lürken, Global Head of HR bei HelloFresh. Unzählige Mails wurden abgelöst von einem standardisierten, automatisierten Vorgehen: HR legt einen neuen Mitarbeiter an, dann stößt Personio einen Prozess an. Ohne dass man darüber nachdenken muss, wird sichergestellt, dass neue Kollegen ihre Hardware erhalten, Zugriff auf relevante Informationen haben, zu ausgewählten Terminen eingeladen werden etc. Zeit konnte HelloFresh auch bei der Stammdatenverwaltung und der vorbereitenden Lohnbuchhaltung gewinnen: Vorher haben Mitarbeiter Infos manuell vermerkt, eingescannt und ans Personalbzw. Lohnbüro geschickt. Jetzt hinterlegt der Mitarbeiter einfach alles selbst in Personio; HR kann
darauf zugreifen und Informationen weiterverarbeiten.

Wo gibt es Handlungsbedarf, welche Herausforderungen hat HR heute und in Zukunft zu meistern? Um Entwicklungen – positive wie negative – zu erkennen, nutzt HelloFresh das Reporting Tool von Personio. Es verrät zum Beispiel, wie viele Abgänge und wie viele Neuzugänge es in einem definierten Zeitraum gab.

Wie HelloFresh zu Personio kam

HelloFresh hatte bereits vor Personio Erfahrung mit HR Software. Ein Jahr lang hatte das Unternehmen mit einem Tool gearbeitet, das sich allerdings intern nicht durchsetzen konnte. So suchte das Unternehmen nach einer neuen Lösung.

Wir haben den Eindruck, dass Personio etwas daran liegt, dass wir erfolgreich sind.

Sogar Großkaliber wie Oracle kamen in Betracht, da HelloFresh selbst größer geworden war. Doch als Personio und HelloFresh gemeinsam diverse use cases durchgegangen sind, zeichnete sich schnell ab, dass es passen könnte. Als dann auch noch die Abteilungsleiter Zustimmung signalisierten, nachdem sie das Tool in Workshops kennen gelernt hatten, war HelloFresh überzeugt.

Eine gute Kundenbetreuung war von Anfang an ein zentrales Kaufkriterium, da HelloFresh weiterhin wächst und weiterhin individuelle Wünsche adressieren möchte.

Die Datenmigration vom alten Tool auf Personio erfolgte schnell und einwandfrei, was auch daran lag, dass eine zuverlässige Datenbasis bereits geschaffen war.

Schon ein Monat nach Unterschrift war Personio einsatzbereit; das Thema Abwesenheiten (Urlaub, Krankheit) stand im Fokus, gefolgt von der vorbereitenden Lohnbuchhaltung. Nach und nach sollen weitere Funktionen ausgerollt werden.

Neugierig? Dann lernen Sie Personio jetzt selbst kennen!