Produktupdate Juli 2018

Product Update Personio

Auch in diesem Monat freuen wir uns, Ihnen eine Auswahl an Neuerungen und Verbesserungen der vergangenen Wochen in Personio vorzustellen.

Im Juli lag der Fokus unserer Entwicklungen weiterhin auf der Optimierung der An- und Abwesenheitsverwaltung im System. Weitere neue Funktionalitäten, insbesondere im Recruiting, werden Sie bei Ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

Das neue Anwesenheitskonto

anwesenheitskonto

Unter dem Reiter Anwesenheit des Mitarbeiterprofils bietet Personio eine neue Übersicht zu den monatlichen Soll- und Ist-Arbeitsstunden Ihrer Mitarbeiter. Der Soll-Wert errechnet sich, unter Berücksichtigung von Feiertagen, aus dem Arbeitszeitmodell des jeweiligen Mitarbeiters. Bei Erfassung der täglichen Anwesenheitsstunden beträgt das Saldo die aktuelle Differenz zwischen dem Soll-Wert und den bereits geleisteten Stunden. Zusätzlich werden Fehlzeiten, z.B. Urlaub oder Krankheit, automatisch vom monatlichen Soll abgezogen und bei der Vergütung auf Stundenlohnbasis berücksichtigt. Mehr erfahren.

Weitere Funktionen

Teilurlaubsanspruch innerhalb der Wartezeit

teilurlaubsanspruch personio

In den Einstellungen können Sie für jedes Urlaubskontingent entscheiden, ob bei Austritt innerhalb der ersten Jahreshälfte der Anspruch automatisch reduziert werden soll. Verlässt ein Mitarbeiter Ihr Unternehmen innerhalb der zweiten Jahreshälfte besteht Anspruch auf den vollen Jahresurlaub. Eine Ausnahme bildet die sechsmonatige gesetzliche Wartezeit. Wird diese nicht erfüllt, kalkuliert Personio ab sofort den Urlaubsanspruch anteilig – auch bei Austritt in der zweiten Jahreshälfte.

Definition einer vollen Arbeitswoche

definition einer vollen arbeitswoche personio

Personio bietet Ihnen ab sofort die Möglichkeit, für jedes Arbeitszeitmodell mit anteiliger Urlaubsberechnung zu definieren, wie viele Arbeitstage eine volle Arbeitswoche umfasst. Dieser Wert bildet die Grundlage der anteiligen Urlaubsberechnung für alle Mitarbeiter mit diesem Modell. Bitte beachten Sie, dass eine nachträgliche Änderung rückwirkenden Einfluss auf die Berechnung des Urlaubsanspruches Ihrer Mitarbeiter hat. Mehr erfahren.

Offboarding- parallel zum Onboarding-Prozess

offboarding onboarding prozess personio

Unter Umständen kann das Offboarding für einen Mitarbeiter ausgelöst werden, obwohl der Onboarding-Prozess noch nicht abgeschlossen wurde. Dies lässt sich problemlos in Personio abbilden, da die Reiter On- und Offboarding nun zeitgleich in den betroffenen Mitarbeiterprofilen eingeblendet werden. Mehr erfahren.

Kategorisierung der Stellenbeschreibungs-Attribute

stellenbeschreibungsattribute personio

Nutzen Sie im Recruiting ab sofort unsere vordefinierten Kategorien zur Organisation Ihrer Stellenbeschreibungs-Attribute. Wenn Sie Ihre Vakanzen über Personio auf externen Jobportalen veröffentlichen, sind diese Kategorisierung für die Strukturierung Ihrer Stelle notwendig, werden jedoch nicht öffentlich angezeigt. Mehr erfahren.

Fehlgeschlagene Recruiting-Nachrichten

fehlgeschlagene recruiting nachrichten personio

Unter Recruiting > Bewerbungen steht Ihnen in der Bewerberliste ab sofort die neue Spalte Fehlgeschlagene Nachrichten zur Verfügung. Sortieren Sie diese Spalte nach allen nicht versendeten E-Mails, um einen tabellarischen Überblick aller fehlgeschlagenen Recruiting-Nachrichten zu erhalten und diese, falls gewünscht, erneut auszulösen. Mehr erfahren.

Aktualisierung auf TLS 1.2 [Beta]

Aktualisierung auf TLS 1.2 personio

Sie haben die Möglichkeit Ihre unternehmenseigene E-Mail-Adresse als Absender von Recruiting-E-Mails anzeigen zu lassen. Richten Sie dazu eine SMTP-Verbindung zwischen Personio und dem Postfach Ihres Unternehmens ein. Um den neusten Sicherheitsstandards zu entsprechen, unterstützt Personio nun das Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.2. Am Beta-Programm teilnehmen.