Personalmarketing

Kollegen bei der Mittagspause

Der Erfolg eines Unternehmens hängt von der Qualifikation und Motivation seiner Mitarbeiter ab. Genau hier setzt das Personalmarketing an, denn es hat ein klares Ziel: bestehende Mitarbeiter binden und qualifizierte Mitarbeiter gewinnen.

Personalmarketing – die Definition

Als Klassiker unter den Fachbüchern zum Thema Personalmarketing zählt die Lektüre „Effektives Personalmarketing“ von Simon, Wiltinger, Sebastian und Tacke. Diese legen in ihrem Buch eine klare Definition zum Personalmarketing fest.

Laut den Autoren stehen beim Personalmarketing die Bedürfnisse der bestehenden und zukünftigen Mitarbeiter im Fokus. Ziel aller Maßnahmen ist, aktuell beschäftigte Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden und zu motivieren sowie neue qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Der Personalmarketing-Papst Hans Strutz ergänzt diese Definition mit der Aussage, dass ein Unternehmen nur dann erfolgreich ist, wenn es sich im internen und externen Arbeitsmarkt entsprechend positioniert. Daher handelt es sich bei Personalmarketing keinesfalls um eine bestimmte Technik oder Methode. Vielmehr ist Personalmarketing als Leitbild und Denkweise zu sehen.

©TheBuddyCompany

Personalmarketing als Herausforderung für HR

Gelungenes Personalmarketing steht im engen Zusammenhang mit der erfolgreichen Positionierung der Arbeitgebermarke. Daraus resultieren für alle HR-Bereiche anspruchsvolle Aufgaben. Denn die internen Aktivitäten bilden die Basis für eine positive Wahrnehmung von außen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Angenehmes Unternehmensklima
  • Offene Unternehmenskultur
  • Transparente Kommunikation
  • Materielle Belohnungen der Mitarbeiter
  • Sozial relevante Maßnahmen wie Familienfreundlichkeit
  • Karrieremöglichkeiten
  • Aus- und Weiterbildungsangebote
  • Job-Rotation

Bedenken Sie bei allen Aktivitäten: Ihre Mitarbeiter sind Multiplikatoren. Unterschätzen Sie also nicht ihren Einfluss, wenn es um die Außenwahrnehmung geht. Deshalb ist es besonders wichtig, die Bedürfnisse der Mitarbeiter beim internen Personalmarketing zu beachten.

Internes Personalmarketing – die emotionale Bindung

Das interne Personalmarketing hat zwei Ziele: Mitarbeiter emotional und langfristig an das Unternehmen binden. Wie? Indem Mitarbeiter motiviert und gefördert werden. Dafür konzipiert das Personalmanagement einen zielgerichteten Maßnahmenkatalog, der auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter abgestimmt ist.

Wie sehen solche Maßnahmen konkret aus? Zum Beispiel entlastet ein familienfreundliches Unternehmen Väter und Mütter mehrfach, indem es eine Kinderbetreuung anbietet. Aber auch ein vielfältiger Arbeitsbereich mit mehr Verantwortung kann bereits eine willkommene Herausforderung für Ihre Mitarbeiter sein.

Wichtig: Internes Personalmarketing beginnt mit der Integration neuer Mitarbeiter ab dem ersten Arbeitstag. Damit legen Sie den Grundstein für die zukünftige Bindung an das Unternehmen.

Externes Personalmarketing setzt auf Attraktivität nach außen

Im Rahmen des externen Personalmarketings ergeben sich fünf Aufgaben für HR:

  • Sie vermitteln die individuelle Attraktivität des Unternehmens.
  • Personaler nutzen und wählen effektive Wege und Maßnahmen, um neue Mitarbeiter zu gewinnen.
  • Sie entwickeln, formulieren und platzieren bedarfs- und zielgruppengerechte Einstiegsangebote.
  • Sie analysieren eingehende Bewerbungen und wählen geeignete Kandidaten innerhalb eines angemessenen Zeitraums aus.
  • Personaler bauen einen Talent Pool auf.

Das Hauptziel des externen Personalmarketings ist die Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter, die längerfristig in Ihrem Unternehmen arbeiten wollen. Eine attraktive Außenwirkung zieht noch weitere positive Effekte nach sich:

  • Erhöhte Wahrnehmung der Arbeitgebermarke
  • Reduzierte Kosten für Recruiting
  • Verfügbarer Talent Pool
  • Bekanntheitsgrad des Unternehmens steigt

Internes und Externes Personalmarketing sind untrennbar

Internes und externes Personalmarketing bilden eine Einheit. Denn jede intern wirksame Maßnahme dient zwar mittelbar den Mitarbeitern, erhöht jedoch zusätzlich die Attraktivität des Unternehmens nach außen.

Durch diesen gedanklichen Ansatz ergeben sich intern und extern drei wichtige Funktionen des Personalmarketings.

  • Akquise neuer Mitarbeiter – je attraktiver, desto interessanter für Talente.
  • Motivation bestehender Mitarbeiter – begeistern Sie Ihre Mitarbeiter für Ihr Unternehmen
  • Profilierung – machen Sie aktuellen und potenziellen Mitarbeitern die Attraktivität Ihres Unternehmens bewusst.

Ein durchdachtes Personalmarketing ist unverzichtbar, wenn Sie sich von Mitbewerbern absetzen möchten. Denn nur so finden Sie die passenden Bewerber im „War for Talents“.