10. Januar 2018 in Glossar, P

Performance Management

Performance Management setzt sich mit der Zukunft eines Unternehmens und seinen strategischen Zielen auseinander. Dabei konzentriert es sich auf die Planung und Steuerung der zur Zielerreichung erforderlichen Prozesse und deren Effizienz. Performance Management ist hochwirksam und stellt im Prinzip die zentralen Führungsaufgaben des Managements dar.

Performance Management betrachtet die Leistung der Mitarbeiter

Um erfolgreich zu sein, bildet das Leistungsvermögen von Unternehmen und Mitarbeitern ein untrennbares Potenzial. Denn der einzelne Mitarbeiter leistet einen wichtigen Beitrag zur Zielerreichung; vorausgesetzt, das Unternehmen errichtet die dafür erforderliche tragfähige Basis. Ist dies der Fall, ergibt sich aus der Leistung des Mitarbeiters die Performance eines Prozesses. Wobei nicht nur die Leistungen des Einzelnen relevant sind, sondern auch die Leistung des Gesamtprozesses. Dazu zählen Schnittstellen zwischen einzelnen Mitarbeitern genauso wie jene zwischen Abteilungen oder einzelnen Unternehmensbereichen.

Die Ursachen, warum professionelles Performance Management immer mehr an Bedeutung gewinnt, liegen zum Teil in instabilen und dadurch ständig in Wandlung begriffenen Märkten. Sie erfordern von allen Marktteilnehmern ein hohes Maß an Flexibilität. Die Folge sind Zielanpassungen und Innovationszyklen innerhalb wesentlich kürzerer Zeitintervalle als noch vor wenigen Jahren. Zum Teil zählen unterjährige Anpassungen einstweilen zum Standard. All dies erfordert ein Höchstmaß an Flexibilität und Leistungsbereitschaft seitens der Mitarbeiter und des gesamten Unternehmens.

Performance Management gewährleistet den optimalen Einsatz der Human Resource

Mit einem professionellen Performance Management versetzen Sie jeden einzelnen Mitarbeiter in die Lage, seine vorhandenen Fähigkeiten optimal auszubauen und in seinem Aufgabenbereich einzusetzen. Jede Maßnahme, die das Performance Management entwickelt, hat die Absicht, definierte Ziele zu erreichen oder diese sogar zu übertreffen.
Um die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter den Erfordernissen anzupassen und sie dazu bestmöglich zu motivieren und zu qualifizieren, stehen dem Performance Management respektive dem Management als ausführendes Organ, verschiedenste Instrumente zur Verfügung.

Führung und Steuerung

Im Performance Management übernehmen Führungskräfte die Steuerung sowie die Ausrichtung der erbrachten Leistungen. Dabei achten Sie bei allen Leistungsprozessen auf deren Orientierung an den Zielen und Strategien des Unternehmens.
Eine wichtige Rolle im Prozess der Leistungserbringung stellt die Information der Mitarbeiter dar. Denn nur gut informierte Arbeitnehmer besitzen die erforderliche Orientierung, um Ihre Leistung konkret den Zielen anzupassen und positive Ergebnisse, also wertschöpfenden Output ,zu liefern.

  • Steuerung – Leistungsprozesse orientieren sich an den Zielen und Strategien des Unternehmens.
  • Führung – Leistungsprozesse werden durch umfangreiche Informationen kanalisiert und dienen so der Wertschaffung.

Performance Management nutzt vorhandenes Potenzial optimal

Jeder Mitarbeiter trägt ein gewisses Potenzial in sich, das ihn für bestimmte Aufgaben prädestiniert. Aufgabe von Führungskräften im Rahmen des Performance Management ist es, dieses Potenzial zu fördern und die Mitarbeiter zu motivieren, davon Gebrauch zu machen.

  • Raum zur individuellen Entfaltung
  • Leistungshemmnisse abbauen
  • Motivation
  • Vorhandene Leistungsbereitschaft erkennen und nutzen

Mit der optimalen Nutzung des vorhandenen Potenzials schafft das Performance Management die grundlegende Voraussetzung zur Erhöhung der aktuellen Performance.

Fordern und fördern

Das vorhandene Potenzial muss ausgebaut und entwickelt sein, um die vorhandene Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter und der Prozesse, in die sie involviert sind, optimal zu nutzen. Denn nur dann ist die gewünschte Effizienz in den zugrunde liegenden Leistungsprozessen möglich. Dabei ist zu berücksichtigen: Je weiter sich die tatsächlichen Fähigkeiten und die Anforderungen der Aufgaben annähern, umso positiver wirkt sich dieser Zustand auf die Motivation und damit die Leistungsbereitschaft aus.

Performance Management optimiert das Potenzial der Mitarbeiter, indem es

  • Kompetenzen erweitert
  • Erfahrung und Routine zur Vertiefung der Kompetenz nutzt
  • Mitarbeiter entsprechend den Anforderungen einsetzt und
  • die zur erfolgreichen Leistungserbringung erforderlichen Rahmenbedingungen schafft.

Wie sieht der optimale Performance Management-Prozess aus?

Ein optimiertes Performance Management ist ausschließlich mit Hilfe intelligenter und dafür konzipierter Softwarelösungen realisierbar. Denn als zukunftsorientiertes Instrument befasst sich das Performance Management vor allem mit der kurzfristigen Zielorientierung, um bezüglich der zukünftigen Marktanforderungen bereits im Vorfeld agieren zu können.

  • Unternehmens-, Bereichs- und Mitarbeiterziele müssen immer präsent sein.
  • Ist-Stand zur Zielerreichung für Mitarbeiter und Management muss immer verfügbar sein.
  • Unterstützung der Mitarbeiter durch die Vorgesetzten bei der Priorisierung der täglichen Aufgaben für eine gesteigerte Effizienz bezüglich der Zielerreichung.
  • Kommunikationstool verbindet Mitarbeiter und Management für den Austausch neuer Erkenntnisse zu laufenden Prozessen oder über wichtige Informationen.
  • Automatisierte Information aller Mitarbeiter bei Änderungen der Unternehmensstrategie einschließlich der möglichst zeitnahen Anpassung der Ziele.

All diese Anforderungen sind ausschließlich mit darauf abgestimmter Software effizient zu realisieren. Denn bei jedem der angeführten Punkte handelt es sich um einen nur oberflächlich dargestellten Aufgabenbereich mit zahlreichen Teilaufgaben.
Ist in Ihrem Unternehmen das Thema Performance Management noch nicht voll implementiert, zieht seine Einführung zwar nachhaltige aber für die Mitarbeiter oft verunsichernde Veränderungen nach sich. Denn Prozesse und Strukturen ändern sich und führen bei der Belegschaft zur Abwehrhaltung. Die Lösung in solch einer Situation ist ein durchdachtes Change Management, um bereits in der Planungsphase die gewünschte Akzeptanz herzustellen.