8. Juni 2017 in Leseempfehlungen

Leseempfehlung: Mitarbeiterbindung

Leseempfehlung Mitarbeiterbindung

Die Mitarbeiterbindung ist ein wesentlicher Teil des Personalmanagements. Durch gezielte Maßnahmen zur Bindung Ihrer Mitarbeiter erhöhen Sie die Mitarbeiterloyalität in Ihrem Unternehmen und erhalten langfristig motivierte Kollegen, die ein authentisches Employer Branding unterstützen.
In der Theorie klingt das einfach, in der Praxis erfahren Unternehmen jedoch oft eine hohe Fluktuation. In dieser Leseempfehlung haben wir Ihnen hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Mitarbeiter langfristig binden.

Stichwort Candidate Experience und ein gelungenes Onboardin

Anette Rößler beschreibt in einem Artikel auf business-wissen.de, wieso auch der Zeitraum vor der eigentlichen Beschäftigung so wichtig für die Mitarbeiterbindung ist. Sie erklärt, dass das Image der Firma große Relevanz beim Recruiting hat. Mitarbeiter identifizieren sich mit den nach außen kommunizierten Werten und entwickeln dadurch das Interesse, genau für Ihr Unternehmen arbeiten zu wollen. Diese Vorstellungen dürfen beim Onboarding nicht zerstört werden. Die Erwartungshaltung des Mitarbeiters bezüglich des Unternehmens sollte hier realisiert werden:

http://www.business-wissen.de/hb/massnahmen-und-instrumente-der-mitarbeiterbindung/

Wertschätzung ist das A und O

Haben Sie sich bereits wertschätzende Maßnahmen, wie beispielsweise eine vergünstigte Fitness-Mitgliedschaft, für Ihre Mitarbeiter überlegt? Auf karrierebibel.de erhalten Sie wertvolle Tipps, welche weiteren Maßnahmen Sie nutzen können und was Sie vor der Umsetzung bedenken sollten.

http://karrierebibel.de/mitarbeiterbindung/

Ohne Knete keine Fete? Stimmt nicht!

Mitarbeiter kann man laut Gunther Wolf, Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe, in vier unterschiedliche Kategorien einteilen: Die Leistungsträger, die Potenzialträger, die Inhaber von Funktionen mit hoher strategischer Bedeutung und die Spezialisten mit auf dem Markt stark nachgefragtem Know-How. Diese vier Typen nehmen ihre Motivation aus jeweils anderen Bereichen. Welche das sind und warum der Faktor Bezahlung meist nur eine untergeordnete Rolle spielt, erklärt Ihnen Wolf auf monster.com:

https://arbeitgeber.monster.de/hr/personal-tipps/personalmanagement/personalfuhrung-entwicklung/mitarbeiterbindung-so-funktionierts-035920.aspx

Nachteile der Mitarbeiterbindung

Mitarbeiterbindung hat nicht nur positive Seiten. Auch negative Aspekte sollten berücksichtigt werden. Oft führt eine fehlende Fluktuation zu weniger innovativen Ideen. Es sollte stets in Ihrem Interesse sein, kreative und offene Menschen zu rekrutieren, die mit einer neuen Sichtweise in Ihr Unternehmen kommen und so einen positiven Beitrag leisten. Welche negativen Folgen eine zu starke Mitarbeiterbindung bzw. zu geringe Fluktuation mit sich bringen kann, wurde auf arbeits-abc.de aufgelistet:

https://arbeits-abc.de/mitarbeiterbindung-ziele-wirksame-massnahmen-vor-und-nachteile/

Was motiviert die Deutschen?

2015 befragte die Manpower Group GmbH 1000 Bundesbürger ab 18 Jahren, was sie an ihrer Arbeit am meisten motiviert. Die Ergebnisse sind eindeutig. 65% der Befragten gehen lieber zur Arbeit, wenn das Verhältnis zu den Vorgesetzten und Kollegen locker ist und man sich gut versteht. Welche Faktoren zusätzlich die Mitarbeitermotivation beeinflussen, können Sie hier nachlesen:

https://www.manpower.de/neuigkeiten/presse/weiterleitung-zu-mpg/pressemitteilungen/studie-zur-arbeitsmotivation-das-spornt-die-deutschen-an/