12. Oktober 2017 in Leseempfehlungen

Leseempfehlung: Chatbots im Recruiting

Leseempfehlung: Chatbots im Recruiting

In unserer heutigen Linksammlung beleuchten wir Chatbots im Recruiting. Unternehmen wie Henkel & Co. nutzen Chatbots bereits. Was können HR-Verantwortliche von ihnen lernen, welche Vorteile bringen Bots und wo liegen ihre Grenzen?

Chatbot Grundwissen

Mit einem Chatbot-FAQ bietet die computerwoche eine gute Einführung. Was ist eigentlich ein Chatbot, wo kommt er zum Einsatz und wofür nutzen ihn Unternehmen (auch außerhalb von HR)? Zudem natürlich die Frage: Lohnt sich so ein digitaler Helfer überhaupt?

Chancen für Recruiting

Inwiefern Chatbots zur perfekten Candidate Experience beitragen können, verrät Henner Knabenreich auf seinem Blog. Benutzerfreundlichkeit, schnelle Prozesse und Multitaskingfähigkeit sind nur drei von vielen Vorteilen, die Chatbots potenziellen Bewerbern bieten können. Auch Johanna Hartz von wollmilchsau findet, ein guter Chatbot kann einen innovativen und kompetenten Eindruck auf den Bewerber machen.

Nachteile und Grenzen

Chatbots können Abteilungen wie Vertrieb, Kundenservice oder eben HR unterstützen. Künstliche Intelligenz ermöglicht eine Kommunikation zwischen Mensch und Maschine. Wann Chatbots an ihre Grenzen stoßen und menschliche Kommunikation unerlässlich ist, lesen Sie im upload-magazin. Auch diesen eher kritischen Beitrag von wollmilchsau wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Best Practice

Das Schweizer Unternehmen siroop setzt auf seiner Karriereseite seit mehreren Jahren einen Chatbot ein, der den Bewerbern per Click-Auswahl mit Rat und Tat zur Seite steht. Je nach Antwortauswahl gelangt der Kandidat zu einer passenden Stellenanzeige oder erhält eine Folgefrage gestellt. Sieht gut aus, macht Spaß und ist dabei auch noch informativ. Testen Sie selbst: https://jobs.siroop.ch/de/