Verabschiedung von Kollegen: Strukturiert und herzlich

Der letzte Eindruck ist ebenso wichtig wie der erste. Mit einem strukturierten Offboarding bleiben Sie in guter Erinnerung, wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt.

Mitarbeiter arbeiten gemeinsam am Stehtisch - Onboarding

Offboarding-Checkliste

  • To-do-Liste erstellen
    Erstellen Sie eine detaillierte Liste mit den notwendigen Offboarding-Schritten und versehen Sie sie mit einem konkreten Zeitplan.
  • An alles gedacht?
    Das Offboarding ist ein Prozess, in dem viele verschiedene Einzelaufgaben anfallen. Mit der Offboarding-Checkliste behalten Sie jedes Detail im Blick.
  • In guter Erinnerung bleiben
    Ihr ehemaliger Mitarbeiter wird Ihnen die aufmerksame Verabschiedung danken, indem er lobend über Ihr Unternehmen spricht.

Mitarbeiter einbinden

  • Zugriffsberechtigungen erteilen
    Vergeben Sie Zugriffsberechtigungen an Mitarbeiter, die am Offboarding beteiligt sind. So können diese den Status ihrer Aufgaben in Personio selbst aktualisieren.
  • Automatische Erinnerungs-E-Mails
    Die eingebundenen Mitarbeiter erhalten automatische E-Mails, die Sie rechtzeitig vor Ablauf der Frist an zu erledigende Offboarding-Aufgaben erinnern.
Prozesse optimieren im HR Management

Automatisierte Offboarding-Prozesse

Offboarding Schritte

Vorlagen für Offboarding-Abläufe

Gestalten Sie beliebig viele Vorlagen für Ihre Offboarding-Prozesse. So optimieren Sie die Abläufe und sparen Zeit bei der Erstellung häufig benötigter Unterlagen.

Individuelle Anpassung

Kündigung durch den Mitarbeiter, Entlassung, Pensionierung oder vorübergehende Auszeit? Weisen Sie jedem Mitarbeiter die passende Vorlage zu.

Offboarding Vorlagen

Was steht an beim Offboarding?

Ein Mitarbeiter verlässt das Unternehmen? Egal ob Verabschiedung in den Ruhestand oder eine überraschende Kündigung: es fallen viele organisatorische Aufgaben an. So wird für die Ausstellung des Arbeitszeugnisses eine umfassende Mitarbeiterbeurteilung benötigt; Arbeitsmittel wie Firmenhandys oder -laptops sind zurückzugeben und Benutzerkonten zu löschen. Doch auch über die internen Abläufe hinaus gibt es viele Möglichkeiten, das Arbeitsverhältnis mit einem runden Abschluss zu beenden.

Geben Sie Ihren Geschäftskontakten Bescheid

Verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, ist eine Mitteilung immer dann angebracht, wenn der Angestellte mit Kunden oder Geschäftspartnern regelmäßig kommuniziert hat oder für deren Betreuung zuständig war. Informieren Sie schon vor Ende des Arbeitsverhältnisses in einer Kundeninformation darüber, dass der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, und bitten Sie um Entschuldigung für daraus eventuell entstehende Unannehmlichkeiten.

Dabei ersparen Sie sich unnötige Arbeit, wenn Sie auf Vorlagen zurückgreifen. In Personio verfassen Sie ganz einfach einen Musterbrief: Verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, greifen Sie einfach auf Ihre vorgefertigten Musterunterlagen zurück.

Punkten Sie bei Ihrem nächsten Kandidaten

In vielen Unternehmen geht das Ende eines Arbeitsverhältnisses nahtlos in einen Recruiting-Prozess über, bei dem schnell ein geeigneter Nachfolger gefunden werden soll. Doch wer bei potenziellen Mitarbeitern punkten will, sollte auch auf ein gelungenes Offboarding Wert legen: Eine wertschätzende Verabschiedung Ihres Mitarbeiters zahlt sich spätestens dann aus, wenn er rückblickend über die Zeit in Ihrem Unternehmen berichtet.

In unserem Blog lesen Sie noch mehr darüber, wie Sie mit gutem Offboarding einen professionellen letzten Eindruck vermitteln.

Noch mehr HR-Funktionen: Jetzt kostenlos testen

Haben Sie die kostenlose Offboarding-Checkliste schon heruntergeladen? Dann sollten Sie den vollen Umfang der Personio-Features kennenlernen – mit unserer 30-minütigen Webdemo zu Ihrem Wunschtermin oder einem kostenlosen Test-Account.